Facebook Google Instagram Telegram Whatsapp
030 40 53 57 38  

Kosten für professionelle Baumpflege und Baumfällung in Berlin und Brandenburg

Für die erfahrenen Baumpfleger von BaumBüttner stehen nachhaltige Baumpflege und kontrollierte Baumfällungen im Vordergrund ihrer Arbeit. Als Experten für Baumpflege und Baumfällung in Berlin und Brandenburg sorgen wir mit fachgerechten Maßnahmen und einem umfangreichen, modernen Maschinenpark für die Gesundheit des Baumbestandes auf Ihrem Grundstück, in Grünanlagen, auf Firmengeländen oder in Wohnanlagen.

Unser umfassender Service zu günstigen Preisen umfasst zahlreiche Leistungen wie

 

Wir kombinieren langjährige Erfahrung mit der richtigen Technik

Mithilfe der Seilklettertechnik sowie dem Einsatz von Hebebühnen und Kränen sind unsere gut ausgebildeten Baumkletterer in der Lage, auch komplizierte Baumpflegemaßnahmen oder Baumfällungen durchzuführen. Unwegsames Gelände oder dicht besiedelte Wohngebiete stellen keine Schwierigkeit für uns dar.

Unser Maschinenpark beinhaltet u. a.

Unsere Angebote für individuelle Anforderungen

Viele Faktoren beeinflussen die Preisgestaltung. Der Preis setzt sich in der Regel aus mehreren Einzelposten zusammen. Neben den Kosten für die reine Arbeitszeit können weitere Kosten für Nacharbeiten, Abtransport und Entsorgung oder für Behördengenehmigungen entstehen. Um gemeinsam mit Ihnen die geeigneten Maßnahmen für ihr Garten- oder Grünflächenprojekt zu finden, vereinbaren wir gerne einen unverbindlichen und kostenfreien Besichtigungs- und Beratungstermin vor Ort.

Kosten für die Baumfällung

Die Kosten für die Fällung eines Baumes sind grundsätzlich vom Aufwand abhängig. Dabei spielen die Größe und Stärke des Baumes, die Anzahl und Größe seiner Äste, aber auch die Zugänglichkeit des Standortes eine Rolle. Gegebenenfalls ist es notwendig, Schutzmaßnahmen zu ergreifen, um umstehende Bäume oder Gebäude nicht zu beschädigen. Werden schwere Maschinen oder Fahrzeuge benötigt, muss sichergestellt sein, dass ein Zufahrtsweg zum Gelände vorhanden ist. Andernfalls entstehen auch hier zusätzliche Kosten. Im Rahmen einer kostenlosen Erstbesichtigung legen unsere Experten vor Ort eine genauere Schätzung der anfallenden Kosten fest.

Die Kosten für die Fällung bei einem durchschnittlichen Baum von einer Höhe bis zu 15 Metern liegen zwischen 200 bis 800 Euro. In diesem Preis ist die Zerlegung des Baumes von oben nach unten sowie die inbegriffen, Entsorgung des Kleinholzes wird zusätzlich nach m³ berechnet. Große Holzstücke verbleiben beim Auftraggeber. Die Wurzel bleibt im Boden.

Sämtliche Laubbäume, die Waldkiefer, Obstbaumarten wie die Walnuss und Türkische Baumhasel sowie einstämmige Bäume, deren Stammumfang auf eine Stammhöhe von 130 cm mindestens 80 cm misst, stehen in Berlin und Brandenburg laut Baumschutzverordnung grundsätzlich unter Artenschutz. Bei Arbeiten an geschützten Bäumen oder bei Fällmaßnahmen benötigen Sie eine Genehmigung des Berliner Naturschutz- und Umweltamts, Sachgebiet Artenschutz und Baumschutz. Gerne übernehmen wir den Behördengang zur Beantragung der entsprechenden Genehmigung für Sie. Sprechen Sie uns gerne rechtzeitig an: Die Bearbeitung Ihres Antrags kann bis zu acht Wochen in Anspruch nehmen. Die Kosten für die Einholung der Genehmigungen betragen zwischen 25 und 90 Euro.

Baumstumpf entfernen

Je höher Ihr Baum in den Himmel ragt, desto größer ist sein stabilisierendes Wurzelwerk. Bis der Baumstumpf verrottet, können bis zu zehn Jahre vergehen. Es kann aber auch vorkommen, dass er gar nicht verrottet, sondern stattdessen sogar neue Triebe ausbildet.

Stört der Baumstumpf nicht, raten wir dazu ihn stehen zu lassen: Altes Holz, das verrottet, gibt Nährstoffe an den Boden ab und dient Kleinlebewesen sowie Insekten als Nahrung und bietet ihnen Unterschlupf. Soll Platz für Neues in Ihrem Garten geschaffen werden, entfernen wir den Baumstumpf gerne für Sie. Hierbei kommt unsere Stubbenfräse zum Einsatz. Mit ihr entfernen wir Wurzelstöcke und Wurzeln bis zu einer Tiefe von 80 cm. Der Stubben wird dabei Stück für Stück abgetragen – das Ausgraben der Baumstümpfe ist nicht mehr erforderlich. Das abgetragene Holz wird vor Ort zu Holzspänen zerkleinert, die Sie in Ihrem Garten als Mulch verwenden können.

Um Verletzungen durch die hohen Kraftübertragungen bei der Arbeit mit der Stubbenfräse zu vermeiden, sollten die Arbeiten ausschließlich vom Fachmann durchgeführt werden. Wir bei BaumBüttner steuern das Gerät über Funk, sodass sich weder unser Personal noch unser Kunde im Gefahrenbereich aufhalten müssen. Die Kosten für die Entfernung eines Wurzelstocks hängen von der Größe, der Art des Baumes (Hartholz, Weichholz, Pfahlwurzler, Flachwurzler) und der Zugänglichkeit des Wurzelstocks ab. Hier müssen Sie mit zusätzlichen Kosten in Höhe von 1 bis 4 Euro/1 cm Stammdurchmesser rechnen.

Entsorgung von Astwerk und Stammholz

Nach der Fällung eines Baumes, muss eine große Menge Holz entsorgt werden. Kleinere Mengen Grünschnitt können Sie in der Biotonne entsorgen. Zum Grünschnitt zählen alle frischen Gartenabfälle wie Laub, Fallobst, aber auch Astholz, Sträucher und Baumschnitt bis zu einer Aststärke von 15 Zentimetern sowie Unkraut und Rasenmahd. Größere Mengen werden Sie auf dem Wertstoffhof los. Die Berliner Stadtreinigung (BSR) bietet spezielle Säcke für Grünabschnitte an, da diese nicht lose von den Recyclinghöfen angenommen werden. Die Standorte der Berliner Wertstoffhöfe finden Sie auf den Seiten der BSR.

Bis zu einem Kubikmeter ist die Entsorgung von Grünschnitt zwar kostenlos, doch bei der anfallenden Menge ist die Grenze schnell erreicht. BaumBüttner kümmert sich gerne um die Entsorgung Ihres Baumes. Loses Laub, Äste, Stammholz und Wurzeln werden sortiert und getrennt entsorgt. Wir verfügen über die notwendigen Maschinen, Bäume und Gartenpflanzen fachgerecht, schnell und bequem abzutransportieren.

 

Im Rahmen der Holzverarbeitung verarbeiten wir größere Holzstücke gerne auch auf Wunsch vor Ort zu Brennholz. Das Holz Ihres Baumes hat allerdings noch viel mehr zu bieten, als Ihnen Wärme zu spenden. Nachhaltigkeit spielt für uns eine zentrale Rolle: Wir schenken Ihrem Baum ein zweites Leben und gestalten in Zusammenarbeit mit einem renommierten Tischler rustikale und individuelle Möbelstücke aus Ihrem Altholz. Sprechen Sie uns gerne dazu an!

Die Baumstämme werden direkt am Fällungsort oder in unserem Lager aufgetrennt. Mit unserem mobilen Sägewerk sind wir in der Lage, Bretter bis zu einer Breite von 2 m und einer Länge von 7 m in der gewünschten Stärke zu sägen.

Zertifizierte Baumkontrolle und Baumgutachten

Im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht müssen Grundstücksbesitzer dafür sorgen, dass ihre Bäume zu jeder Zeit stand- und bruchsicher sind und keine Gefahr für Passanten, Verkehr oder umstehende Gebäude darstellen. Baumbesitzer sind daher verpflichtet, Ihre Bäume in regelmäßigen Abständen kontrollieren zu lassen.

In einem ersten Schritt wird dazu die Baumkontrolle durchgeführt. Dabei handelt es sich um eine optische Untersuchung, die der Feststellung der Vitalität von Bäumen dient. Mit Hilfsmitteln wie einem Maßband, Höhenmesser, Fernglas, Schonhammer und einer Kamera erkennt der Gutachter  bei der Inaugenscheinnahme des Baumes bereits erste Anzeichen von Schäden und ermittelt den Zustand eines Baumes. Durch regelmäßige Baumkontrollen werden Gefahren durch herabfallende Äste oder umstürzende Bäume bereits rechtzeitig erkannt und Gegenmaßnahmen zur Sicherung des Baumes können getroffen werden. Je nach Zustand eines Baumes empfiehlt sich die regelmäßige optische Untersuchung durch ein bis zwei Kontrollen pro Jahr.

Treten im Rahmen der Baumkontrolle verdächtige Anzeichen auf, muss eine eingehende Untersuchung durchgeführt und ein Baumgutachten erstellt werden.

Kosten für Baumkontrolle, Baumgutachten und Bodenanalyse

BaumBüttner ist Ihr erfahrener Ansprechpartner in Berlin und Brandenburg, wenn es um die Verkehrssicherheit Ihrer Bäume geht. Bei der Baumkontrolle führen die Experten von BaumBüttner mithilfe der VTA-Methode (Visual Tree Assessment) oder nach den Baumkontrollrichtlinien der FLL die Sichtkontrolle auf mögliche Schäden vom Boden aus durch. Ist eine eingehende Untersuchung notwendig, kommen zur Erstellung eines Baumgutachtens technische Hilfsmittel wie ein Zuwachsbohrer, ein Bohrwiderstandsmessgerät, ein Schalltomograph oder der Zugversuch zum Einsatz. Die Einschätzung eines Baumes wird anschließend schriftlich und bildlich in einem Baumgutachten festgehalten.

Die Kosten für die Baumkontrolle berechnen wir pro Baum. Je nach Menge uns Standort können Sie mit 2 bis 50 Euro rechnen. Ein Baumgutachten ist deutlich aufwendiger. Entsprechend entstehen höhere Kosten, die sich im Rahmen von 300 bis 800 Euro pro Baum bewegen.

Als Fachbetrieb für Baumkontrolle und Baumgutachten sind wir auf folgende Themenbereiche spezialisiert:

 

Ein Baumgutachten hat immer die Verkehrssicherheit eines Baumes im Fokus. Darüber hinaus bietet BaumBüttner zur Feststellung der Vitalität eines Baumes auch Bodengutachten an. Hieraus leiten sich Empfehlungen ab, wie die Gesundheit eines Baumes mithilfe von Bodenverbesserungsmaßnahmen durch Bodenbelüftung oder -lockerung gestärkt werden kann, um Fällungen zu vermeiden. Für die Bodenanalyse berechnen wir ab 150 Euro pro Standort.

Baumschnittmaßnahmen

Um Wachstum und Vitalität zu fördern und die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, müssen Bäume regelmäßig kontrolliert und auch gepflegt werden. Damit sich der Baum optimal entfalten kann, sind regelmäßig Schnittmaßnahmen notwendig. In jungen Jahren geht es bereits mit dem Erziehungsschnitt los, der meist noch in den Baumschulen durchgeführt wird, und dem Baum sein typisches Aussehen verleiht. Durch den Schnitt wird der Jungbaum gut durchlüftet und ist so weniger anfällig für Schädlingsbefall oder Krankheiten. Bei ausgewachsenen Bäumen mit gut ausgebildeter Krone wird alle zwei bis drei Jahre der sogenannte Erhaltungsschnitt durchgeführt. Dabei werden überstehende Äste eingekürzt oder entfernt, totes Holz entfernt und die Krone ausgelichtet, geschnitten oder eingekürzt.

Qualifizierte Baumpflegebetriebe

Zum Wohle des Baumes und zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Schnittmaßnahmen an größeren Bäumen ausschließlich von erfahrenem und geschultem Fachpersonal durchgeführt werden. Die Experten von BaumBüttner beherrschen die Seilklettertechnik und verfügen über die technischen Hilfsmittel, um Arbeiten auch in großen Höhen sicher durchzuführen.

Gemäß dem Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) und der Baumschutzverordnung (BaumSchVO) der Stadt Berlin dürfen Schnittmaßnahmen an Bäumen, die unter Naturschutz stehen, ausschließlich von geprüften Fachagrarwirten Baumpflege und -sanierung (GFB) ausgeführt werden. Die erfahrenen Baumpfleger von BaumBüttner verfügen über die entsprechenden Nachweise als European Tree Worker (ETW) oder European Tree Technician (ETT), die ihre Kenntnisse in Bezug auf Fragen zum Natur-, Umwelt- und Unfallschutz belegen.

Schnittmaßnahmen an hohen Bäumen werden von Baumkletterern mit einer Hand- oder Motorsäge durchgeführt. Auch hier verfügen unsere Baumpfleger über die entsprechenden Qualifikationen als Seilkletterer (SKT/A und SKT/B), um Schnittmaßnahmen durchzuführen und das Holz sicher zum Boden abzuseilen.

Der richtige Zeitpunkt für Baumschnittmaßnahmen

Das Bundesnaturschutzgesetz sieht ein Schnittverbot vom 1. März bis 30. September vor. Ausgenommen sind davon Form- und Pflegeschnitte, die bei unter Schutz stehenden Bäumen ganzjährig und ohne Genehmigung durchgeführt werden dürfen:

 

Der beste Zeitpunkt für Baumschnittmaßnahmen sind frostfreie Tage zwischen Oktober und März. Die Säfte aus den Bäumen haben sich in der kalten Jahreszeit so weit zurückgezogen, dass keine Gefahr besteht, an der Schnittstelle auszubluten oder sich mit Krankheitserregern zu infizieren.

Kosten für den Baumschnitt

Die Kosten für Baumschnittmaßnahmen hängen von Art, Höhe und Stammumfang eines Baumes sowie der Zugänglichkeit des Baumes ab. Ein weiterer Faktor für die Berechnung sind die notwendigen Arbeiten, die beauftragt werden. Die Abrechnung erfolgt pro Stunde. 

Für Schnittmaßnahmen an einfachen Bäumen mit einer Höhe von bis zu 20 m berechnen wir ab 150 Euro. Für das Schneiden ausladend gewachsener Bäume ab 300 Euro. 

Das Schnittholz wird von uns vor Ort gehäckselt und kann als Mulch beim Auftraggeber verbleiben. Soll das Holz fachgerecht entsorgt werden, entstehen zusätzliche Kosten. Müssen Schutzmaßnahmen ergriffen werden, um umstehende Bäume oder Gebäude zu sichern, oder kommen schwere Maschinen oder Fahrzeuge zum Einsatz muss die Zufahrt zum Gelände gewährleistet sein. Andernfalls entstehen auch hier zusätzliche Kosten. Im Rahmen einer kostenlosen Erstbesichtigung legen unsere Experten vor Ort eine genauere Schätzung der anfallenden Kosten fest.

Unsere Preise für Baumpflege und Baumfällung im Überblick:

Baumbesichtigung: Die Erstbesichtigung ist in der Regel kostenlos 

Arbeitszeit

Baumkletterer: 60 bis 90 Euro / Stunde

Hilfspersonal: 35 bis 50 Euro / Stunde

Einsatz von Maschinen

Hebebühne mit Bedienpersonal: 60 bis 120 Euro / Stunde

Häcksler: 30 bis 50 Euro / Stunde

LKW mit Greifer (18 Tonnen): 70 bis 110 Euro / Stunde

Stubbenfräse (Baumstumpfentfernung): 1 bis 4 Euro / 1 cm Stammdurchmesser

Entsorgung

Stammholz: 40 bis 60 Euro / Tonne

Astwerk: 20 bis 40 Euro / m³

Genehmigungen

Fällgenehmigung einholen: 25 bis 90 Euro / Baum

Halteverbotszone einrichten: 60 bis 100 Euro / Antrag

Baumgesundheit und Verkehrssicherheit

Baumkontrolle: 2 bis 50 Euro / Baum

Baumgutachten: 300 bis 800 Euro / Baum

Bodenanalyse: 30 bis 150 Euro / Standort

Zur Übersicht

Auch interessant Weiterführendes