Facebook Google Instagram Telegram Whatsapp
030 40 53 57 38  

Baumkontrolle

Die visuelle Baumkontrolle, auch Visual-Tree-Assessment genannt, dient der regelmäßigen Überprüfung der Verkehrssicherheit von Bäumen und ist ein wesentliches Mittel zur langfristigen Baumerhaltung. 

Dabei handelt es sich um eine Sichtkontrolle, bei der Defekt- und Schadsymptome an Stamm, Wurzel, oder Kronenbereich des betreffenden Baums durch eine fachkundige und systematische Inaugenscheinnahme erkannt und im Hinblick auf die Verkehrssicherheit beurteilt werden. Die allgemeine Vitalität, also die Lebenstüchtigkeit des Baums und das unmittelbare Umfeld werden in die Bewertung ebenso mit einbezogen, wie äußerlich erkennbare Wachstumsreaktionen des Baums. Auch Pilzfruchtkörper und Fraßspuren können auf eine innere Schädigung und Zersetzungsprozesse hindeuten. 

Es ergibt sich ein Gesamtbild für den Prüfer oder die Prüferin und Empfehlungen für notwendige Pflege- und Schnittmaßnahmen werden ausgesprochen, bzw. schriftlich festgelegt.

Auch die Empfehlung zur Fällung kann am Ende der Beurteilung stehen, sollte sich ein zu weit fortgeschrittenes Schadbild zeigen und der Baum als nicht mehr verkehrssicher eingestuft werden.

Welche Hilfsmittel werden bei der Baumkontrolle verwendet?

Bei der Baumkontrolle finden einfache Hilfsmittel Verwendung:

Die Höhe eines Baums lässt sich unter Zuhilfenahme einer Lasermessgeräts exakt ausmessen, Stammumfang und -durchmesser werden klassisch mit Maßband und Zollstock bestimmt.

Um Höhlungen innerhalb des Stamms zu lokalisieren wird ein Schonhammer eingesetzt, mit dem der Stamm systematisch abgeklopft werden kann. Spalten können mit dem Sondierstab genauer untersucht werden, ein Fernglas ermöglicht die bessere Einschätzung höher gelegener Schadstellen.

Außerdem dienen Tablet und Klemmbrett der Vororterfassung aller relevanten Merkmale.

Was folgt auf die Baumkontrolle?

Im Regelfall schließt die Baumkontrolle mit der Übergabe eines Protokolls, dem Auszug aus der Regelkontrolle ab.

Im Einzelfall wird jedoch eine eingehende Untersuchung, beispielsweise durch Abklopfen des Stamms mit einem Schonhammer oder die Untersuchung unter Verwendung technischer Hilfsmittel im Anschluss an die Baumkontrolle notwendig. Ein abschließendes Urteil zur Stand-, Bruch- und Verkehrssicherheit kann meist erst dann getroffen werden, wenn die verbleibenden Restwandstärken des Baums bekannt und sein starke innere Durchfaulungen ausgeschlossen werden können. 

Die genaue Kenntnis der Restwandstärke lässt ein abschließendes Urteil zur Bruchsicherheit in den meisten Fällen zu, selten muss ein zusätzlicher Zugversuch vorgenommen werden.

Unsere Gutachter und Gutachterinnen sind FLL-zertifizierte Fachleute und gehen bei der Baumkontrolle streng nach den Baumkontrollrichtlinien der FLL vor, sodass qualitativ vergleichbare und rechtssichere Ergebnisse bei der Kontrolle garantiert sind. 

Muss ich als Baumeigentümer eine Baumkontrolle durchführen lassen?

Als Baumeigentümer oder Eigentümerin stehen Sie in der Verantwortung für Schadereignisse, die von ihrem Baum ausgehen!

Einzig der Nachweis regelmäßiger Kontrollen, bzw. der Nachweis, dass Sie alle Ihnen zumutbaren Schutzmaßnahmen ergriffen haben und Sie somit Ihrer Verkehrssicherungspflicht vollumfänglich nachgekommen sind schützt Sie vor etwaigen Schadensersatzansprüchen.

Baumkontrolle  – Welche Aufgaben übernimmt BaumBüttner für Sie?

Das Team von BaumBüttner übernimmt die visuelle Baumkontrolle gemäß FLL-Baumkontrollrichtlinien. Der Auftraggeber oder die Auftraggeberin erhält im Anschluss einen sogenannten Auszug aus der Regelkontrolle, aus der die Baumdaten, evtl. vorhandene Schadsymptome, die ermittelte Vitalität und der verkehrssicherheitsrelevante bzw. pflegerische Handlungsbedarf in Bezug auf den Baum hervorgehen. Ein detailliertes und bebildertes Kurzgutachten kann nach Bedarf erstellt werden. Sollte eine eingehende Untersuchung erforderlich sein, übernehmen wir diese gerne und unterbreiten ein entsprechendes Angebot.

Was sind Vorteile von Baumkontrolle?

Der große Vorteil einer professionellen Baumkontrolle besteht in der rechtlichen Absicherung des Auftraggebers und dem damit verbundenen Schutz vor eventuellen Schadensersatzansprüchen. 

Darüber hinaus werden Schadsymptome am Baum zuverlässig erkannt und pflegerische Maßnahmen können rechtzeitig ergriffen werden, um die Vitalität und des Baums langfristig zu erhalten oder zu verbessern. Verkehrssicherheitsrelevanter Handlungsbedarf kann zeitnah umgesetzt werden, Gefährdungen ausgeschlossen werden.